Sachbücher

Reduziert Sachbücher....!

Du sollst nicht funktionieren

Du sollst nicht funktionieren

Schirach, Ariadne von
Tropen, Stuttgart, 2015

MÄNGELEXEMPLAR

(info)
*

Adriane von Schirach widmet sich mit ihrem Essay der Frage, ob es wirklich stimmt, dass wir alles erreichen werden, wenn wir nur hart genug an uns arbeiten. Die Menschen sollen das Leben wagen und es nicht nur verwalten, von Schirach fordert dazu auf, das echte Leben zu beschwören.

mehr Informationen >>

Evolution

Evolution

Hosler, Jay
München 2011

Schöner und sachkundiger Strip über die Entstehung des Lebens!

mehr Informationen >>

»Welche und wie viele Flüchtlinge sollen wir aufnehmen?«

»Welche und wie viele Flüchtlinge sollen wir aufnehmen?«

Stuttgart 2016

MÄNGELEXEMPLAR

(info)
*

Wichtige Fragen zu einem gesellschaftlichen Problem und keine Antworten von Politikern!!

mehr Informationen >>

Die Nachrichten

Die Nachrichten

Botton, Alain
Frankfurt, Fischer 2015

MÄNGELEXEMPLAR

(info)
*

Vom Umgang mit den allgegenwärtigen Medien...!

mehr Informationen >>

Sommer 1927

Sommer 1927

Bryson, Bill
München 2013

RESTEXEMPLAR

Es ist die Geschichte eines Sommers, und doch ist es so viel mehr. Das Jahr 1927 ist für Amerika entscheidend auf dem Weg zur Weltmacht. Es sind die goldenen Zwanziger: der Aktienmarkt boomt, das Fernsehen wird erfunden, die Filme sind nicht mehr stumm, und verrückte Pläne entstehen, wie der, vier Köpfe in den völlig unzugänglichen Mount Rushmore zu meißeln. Es ist die Zeit, in der ein junger Flieger namens Charles Lindbergh Ruhm und Ehre erlangt, aber auch die des Al Capone und des größten Schulmassakers aller Zeiten. Und in diesen Monaten werden durch fatale Entscheidungen die Weichen für die bevorstehende Weltwirtschaftskrise gestellt. Bill Bryson erzählt davon so spannend, als sei es eine unglaubliche Abenteuergeschichte, voller erstaunlicher geschichtlicher Momente aus der Zeit, als Amerika erwachsen wurde ...

mehr Informationen >>

Johann Gottlieb Fichte

Johann Gottlieb Fichte

Kühn, Manfred
C.H. Beck, München 2012

Johann Gottlieb Fichte (19. Mai 1762 - 29. Januar 1814) gehört zu den interessantesten Figuren der deutschen Geistesgeschichte. Er beeindruckt durch die Kühnheit seiner Gedanken und die Wucht seines philosophischen Entwurfs. Die Welt ist für ihn kein statisches System, sondern dynamischer Ausdruck eines Handelns. Fichte versuchte, Gott und die Welt aus dem Bewusstsein als solchem zu verstehen. Fichte war jedoch nicht nur Philosoph. Er war auch ein politisch engagierter Schriftsteller und Redner. Theorie war ihm nicht genug. Er verstand sich selbst hauptsächlich als ein Mann der Praxis. Heinrich Heine schrieb über ihn: „Bei Kant hatten wir nur ein Buch zu betrachten. Hier aber kommt außer dem Buch ein Mann in Betrachtung; in diesem Mann sind Gedanke und Gesinnung eins, und in solch großartiger Einheit wirken sie auf die Mitwelt." Fichte erscheint vielen Zeitgenossen als ein Mann „aus einem Guss". Manfred Kühn untersucht dieses Verhältnis von Gedanke und Buch, Gesinnung und Leben in seiner Fichte-Biographie. Auf den neuesten Quellen fußend, zeigt er, dass die großartige Einheit von Leben und Werk ein Mythos ist. Wie bei vielen seiner romantischen Zeitgenossen ist Fichtes Leben eher von Zerrissenheit, Spannungen und Unstimmigkeiten sowie von äußeren politischen Entwicklungen gekennzeichnet. So wird deutlich, wie eng Fichtes Größe und Verhängnis miteinander verbunden waren.

mehr Informationen >>

Erinnerungsorte der Antike Die römische Welt

Erinnerungsorte der Antike Die römische Welt

Hölteskamp
München 2006

Vom Lateinischen als Weltsprache bis zu Caesars Gallischem Krieg; von Neros brennendem Rom bis zu den letzten Tagen von Pompeji, vom Tod des Gladiators bis zur Christenverfolgung, von Augustus' Rom aus Marmor bis zu Theodor Mommsens Römischer Geschichte: In insgesamt 38 glänzend geschriebenen Beiträgen präsentieren herausragende Autorinnen und Autoren die wichtigsten Erinnerungsorte der römischen Geschichte. Aus kleinsten dörflichen Anfängen hervorgegangen, entwickelte sich die Stadt am Tiber zur gewaltigen Metropole, ja, zur Herrin der antiken Welt. So gewaltig Raum und Zeit römischer Herrschaft waren, so einzigartig und wirkungsmächtig erscheint das kulturelle und materielle Erbe, das Rom uns hinterlassen hat. Die Autorinnen und Autoren der "Erinnerungsorte" laden ein, die wichtigsten Weg- und Wendemarken der Geistes- und Religionsgeschichte, der Ereignis- und Politikgeschichte, der Kultur- und Rechtsgeschichte und nicht zuletzt der Archäologie des römischen Erdkreises kennen- und in ihrer überzeitlichen Bedeutung verstehen zu lernen.

mehr Informationen >>

Geschichte der Juden in Deutschland von 1945 bis zur Gegenwart Politik, Kultur und Gesellschaft

Geschichte der Juden in Deutschland von 1945 bis zur Gegenwart Politik, Kultur und Gesellschaft

Brenner, Michael
C.H.Beck

RESTEXEMPLAR

Dieses Buch schildert erstmals auf der Grundlage breiter Archivrecherchen, wie jüdisches Leben sich nach dem Holocaust über sechs Jahrezehnte in Deutschland entfaltete, welche Rolle es für die deutsche Gesellschaft in West und Ost spielte und wie im wiedervereinigten Deutschland durch die Zuwanderung aus der ehemaligen Sowjetunion die am schnellsten wachsende jüdische Gemeinde außerhalb Israels entstand.

mehr Informationen >>

Die große Ketzerei Verfolgung und Ausrottung der Katharer durch Kirche und Wissenschaft

Die große Ketzerei Verfolgung und Ausrottung der Katharer durch Kirche und Wissenschaft

Baier, Lothar
Berlin 2009

Dieses Buch erzählt die Geschichte der großen Ketzerbewegung, die im 12. Jahrhundert von Südfrankreich aus die Kirche in eine tiefe Krise stürzte. An der Gnadenlosigkeit, mit der diese Andersdenkenden vernichtet wurden, lässt sich ablesen, was für eine Herausforderung sie darstellten.

mehr Informationen >>

Metropolis

Metropolis

Black, Jeremy
Bloosmbury, London/New York 2015

The city is a place of hopes and dreams, destruction and conflict, vision and order. This sumptuous volume looks at the development of the mapping and representation of the city revealing how we organize the urban space. From skyline profiles, bird's eye views and panoramas, to schematic maps of transport networks and road layouts, and statistical maps that can provide information on human aspirations, cities reveal themselves in many ways. Focusing on key points in the development of urban representation, this enlightening book illustrates some of the oldest, youngest, liveliest, and most contested cities in the world.

mehr Informationen >>

Philosophie des Körpers

Philosophie des Körpers

Marzano, Michela
Diederichs Verlag, München, 2013

RESTEXEMPLAR

Schönheitsoperationen, Geschlechtsumwandlungen und Gesichtstransplantationen - der Körper des modernen Menschen ist ein Spielplatz seines Willens. Wir tunen, verändern und optimieren unseren Leib fast nach Belieben. Damit beginnt, unbemerkt, ein neues Kapitel der Menschheitsgeschichte. Die französische Philosophin Michela Marzano, eine Grandin unter "Sartres Erben" (DIE ZEIT), rekonstruiert den grundlegenden Wandel des Körperverständnisses im Lauf der Jahrhunderte. Plastisch erklärt sie die wichtigsten Körpertheorien von Platon bis Nietzsche.

mehr Informationen >>

What if? Was wäre wenn?

What if? Was wäre wenn?

Munroe, Randall
München 2014

MÄNGELEXEMPLAR

(info)
*

...alles was man nicht wissen wollte, sich aber immer fragte.

mehr Informationen >>

Arbeitstechniken Literaturwissenschaft

Arbeitstechniken Literaturwissenschaft

Moennighoff, Burkhard /Meyer-Krentler, Eckhart
UTB 2012

Der Klassiker in einer Vorvorauflage.

mehr Informationen >>

The Art of the Map

The Art of the Map

Reinhartz, Dennis
New York 2012

A lavishly illustrated history of the golden age of cartography. Explores embellishments on maps and what they reveal about the world in which they were created. The stunningly rendered images illuminate an entire world.

mehr Informationen >>

The Golden Age of Maritime Maps

The Golden Age of Maritime Maps

Hofmann, Catherine; Richard, Helene; Vagnon, Emmanuelle
Buffolo 2012

First appearing in 13th-century Italy, portolan charts were parchment atlases prized by sailors as navigational aids, and were used to interest wealthy sponsors in empire-building. Shown here in more than 200 color reproductions—with some two-page spreads up to 10 × 21½ inches wide—these maps are also striking works of art, often exhibiting what we might now consider a firm grasp of global geography. Here too are some flights of fancy, including a depiction of Caucasian pygmies battling fierce, oversized cranes. The book's essays trace how portolan charts were used to document the Mediterranean Sea and the Atlantic and Indian Oceans, where Europeans depended on existing Arab and Asian maps. New book. Hardcover.

mehr Informationen >>

Warum wir philosophieren müssen

Warum wir philosophieren müssen

Scobel, Gert
Frankfurt 2012

MÄNGELEXEMPLAR

(info)
*

Lehren ohne Belehrung...!

mehr Informationen >>

Unser mathematisches Universum

Unser mathematisches Universum

Tegmark, Max
Berlin 2015

MÄNGELEXEMPLAR

(info)
*

Das mathematische Universum und eine neue Theorie des Kosmos!

mehr Informationen >>

Siebzehn Widersprüche und das Ende des Kapitalismus

Siebzehn Widersprüche und das Ende des Kapitalismus

Harvey, David
Berlin 2015

MÄNGELEXEMPLAR

(info)
*

Gibt es seit dem Ende des Kommunismus wirklich keine echten Alternativen zum Kapitalismus? David Harvey meint: Doch! Man muss allerdings das Wesen des Kapitalismus genau verstehen, um ihn durch einen revolutionären Humanismus ersetzen zu können, in dessen Zentrum nicht das Kapital, sondern der Mensch steht. Konkret untersucht Harvey die Anhäufung von Kapital, das fatale Wachstumscredo, den spekulativen Immobilienmarkt und den Raubbau an der Natur. Er beschreibt jedoch nicht nur Krisen, sondern zeigt auch Chancen auf. Denn gerade die Widersprüche im Kapitalismus können Anfangspunkte für neue politische und kulturelle Bewegungen sein. Die utopische Kraft dafür kommt aus den Städten.

mehr Informationen >>

Blitz & Donner

Blitz & Donner

Redniss, Lauren
Berlin 2015

MÄNGELEXEMPLAR

(info)
*

In einzigartiger Bildsprache, verwoben mit Reportage und wissenschaftlicher Recherche, erzählt Lauren Redniss in Blitz & Donner" die Geschichte des Wetters auf neue Weise. Es ist keine Kulisse, sondern der zentrale Akteur der Geschichte.

mehr Informationen >>