Klimt, Schiele, Kokoschka und die Frauen

Art.Nr.: 978-3-7913-5495-8

Erscheinungsjahr: 2015

Verlag/Ort: Prestel München 2015

Seiten: 239

Farbabb: 231

ISBN/Art.: 978-3-7913-5495-8



49,95 € 14,95 €



Zahlungsweisen

Rechnung Nachnahme PayPal Barzahlung Vorkasse

Produktbeschreibung

Der "Frauenfrage" im Wien des frühen 20. Jahrhunderts näherten sich die berühmtesten Maler der Wiener Moderne, Gustav Klimt, Egon Schiele und Oskar Kokoschka, auf verschiedenen Wegen. Es geht um Geschlechtergleichheit und sexuelle Befreieung. Diese Publikationen eröffnet neue Einblicke in die Beziehungen zwischen den Geschlechtern im frühen 20. Jahrhundert sowie die Ursprünge der modernen sexuellen Identität.